Gallus Theater Programm: Ewa Stefanski mit Ölgemälde

Banner

Ölgemälde

Lebenslauf Lebenslauf Tnzer 
Ausstellung

Ewa Stefanski

»Ölgemälde«

Dienstag, 17.05.11 20.00 Eintritt frei

Die Menschen, die Ewa Stefanski malt, sind Menschen, die ihren Lebensweg auf unterschiedliche Weise berührt haben - Menschen aus allen Gesellschafts- und Berufsschichten. Sie bildet nicht nur Menschen ab, die sie aus ihrem Zusammenleben kennt, sondern auch Menschen, mit denen sie flüchtig zusammengestroffen ist. Augenblicke und Momente, vielleicht nur einzelne Blickkontakte spielen eine wichtige Rolle und haben prägende Bilder in ihrem Bewusstsein zurückgelassen. Oft reduziert Ewa Stefanski die menschliche Darstellung auf das Gesicht als komplexen Ausdruck der gesamten Gestalt.. Mit ihrem lebendigen Pinselstrich, ihren vollendeten Farbmodulationen, mit denen sie den Bildraum mit einer dichten Atmosphäre füllt, trotzt sie der Vergänglichkeit der Protagonisten, die sie bevorzugt in quadratischen Rahmen einfängt. Sie schafft Spannung, indem die Menschen scheinbar versuchen, die Begrenzungen des statischen, bildnerischen Rahmens zu durchdringen.

Ewa Stefanski wurde 1950 in Posen (Polen) geboren. Von 1971-76 studierte sie an der staatlichen Kunsthochschule von Posen Grafik und Malerei. Nach Ihrem Studium beteiligte sie sich an verschiedenen künstlerischen Projekten in Warschau, bevor sie 1981 als freischaffende Künstlerin in die Bundesrepublik Deutschland kam. Seit 1992 unterrichtet sie Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Königstein, Bad Soden, Frankfurt und Mainz. Sie ist Gründungsmitglied der Kinderkunstwerkstatt in Königstein, sowie der Jugendkunstschule »Kunstraum« in Oberursel. Desweiteren war sie an künstlerischen Projekten beteiligt und hatte Ausstellungen in diversen Galerien und Locations vor allem im Rhein-Main-Gebiet.

Zur Vernissage gibt Janusz Stefanski eine musikalische Einlage mit Schlagzeug.

Die Ausstellung wurde am 17.5. um 20.00 Uhr eröffnet. Nun haben wir sie verlängert bis zum 3. September 2011. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11-18 Uhr und zu den Theaterveranstaltungen.