Banner

Künstler im Gallus Theater

Lampen

Künstlergruppen im Gallus Theater

Nach dem Beginn der Theaterarbeit mit italienischen Jugendlichen 1978 definierte sich 1983 in der "Neuen Konzeption" das Gallus Theater als offene Spielstätte für freies Theater. Damals entzogen sich viele professionelle Künstler den hierarchischen Strukturen staatlicher Institutionen und andere ohne Ausbildung begannen selbstbestimmt autark frei künstlerisch zu arbeiten. Diese Künstlergruppen, oft in ad hoc Zusammensetzungen, brauchten einen Auftrittsort, den sie nicht selbst einrichten und bewirtschaften mussten.

Das Galluszentrum baute seinen Versammlungsraum zum Theater mit ansteigenden Sitzreihen um und wurde zur Wiege der Frankfurter freien Theaterszene. Das Theater öffnete sich für Kinder- und Jugendtheater, performative Formen, Experimentalmusik, bildende Kunst und internationele Gastspiele. Die Künstlergruppen etablierten und professionalisierten sich und der Ruf nach weiteren und besser ausgestatteten Spielorten wurde laut. Das Freie Theaterhaus, der Mousonturm, das Neue Theater und das Internationale Theater entstanden.

Durch den Bau der neuen Bühne in den Adlerwerken gewann 1998 das Gallus Theater neue Möglichkeiten. Eine 10x10m Bühne mit Schwingboden verlagerte den Schwerpunkt des Programms auf Tanz und große Rauminszenierungen. Es wurde als Gastspielort für Festivals in Zusammenarbeit mit Mousonturm, EZB, Messegastland, Starke Stücke attraktiv.

Trotz starker Veränderungen der freien Theaterszene gilt bis heute die "Neue Konzeption", für die das Logo seit 1983 steht. Ohne eigenes Ensemble ist das Theater offen für alle freien Produktionen aus Frankfurt/Rhein-Main und nationale und internationale Gastspiele, die Frankfurt bereichern. Uns interessiert der Beitrag fremder Kulturen, die unseren Blick auf die Welt erweitern. Unsere prinzipielle Offenheit vertraut auf die seismografische Sensibilität der Künstler, die uns jenseits der Rationalität verstehen lassen.

Für uns ist die kontinuierliche Zusammenarbeit mit freien Künstlern wichtig, die wir auch in ihrem Schaffen durch Proberaum, Werkstatt, Lagerraum, Lichtgestaltung, Förderanträge und Werbung unterstützen. Wir listen im Folgenden Künstler mit ihren Produktionen im zeitlichen Längsschnitt auf: eine sehr unvollständige Liste, die wir nach Arbeitskapazität erweitern.

Künstler und Künstlergruppen


Barbara Englert
Choralle
Daedalus Company
Delattre Dance Company
Ensemble 9. November
Ferri
Frankfurter Figurentheater
Mainsirenen
Malte Anders
Maren Kaun
Michael Sell
Puppentheater Pusteblume
Sanna Lundström & Co