Banner

Paare

Kai Teichert
Ausstellung

Kai Teichert

»Paare«

Mittwoch, 21.3.18, 19:00, frei Vorbestell
Eröffnung

1990 hatte Kai Teichert sein Ausstellungsdebüt im Gallus Theater.

Nach abgebrochenem Kunststudium in Karlsruhe hatte er in Frankfurt das Medizinstudium begonnen, aber seine bildnerische Arbeit autodidaktisch weiter verfolgt. So war während der anatomischen Sektionskurse eine Serie kleiner Ölbilder entstanden; darauf nackte und glatzköpfige Figürchen, die entfernt an Lukas Cranachs 'Adam und Eva' erinnern. Diese 'Paare' wurden im Foyer des Gallustheaters, damals noch in der Krifteler Straße, gezeigt. Kai Teichert nahm anschließend parallel zum Medizinstudium das Kunststudium an der Städelschule wieder auf. Nachdem er 1993 beide Studien erfolgreich abgeschlossen hatte, zog er nach Berlin und entschied sich für die Laufbahn als freischaffender Künstler. Seither realisierte er viele Ausstellungen in Europa, den USA und China. Er hatte Lehraufträge an der Universität der Künste Berlin, am Berlin Art Institut und er gibt Kurse an der Freien Kunstakademie in Frankfurt.

Für die jetzige Präsentation im Foyer des Gallustheater nimmt Kai Teichert den Titel seiner allerersten Ausstellung wieder auf, fasst den Begriff 'Paare' aber viel weiter. Auf großen Leinwandbahnen inszeniert er lebensgroße Figurengruppen, die oft paarweise miteinander kommunizieren. Auch heute noch steht der nackte, menschliche Körper im Zentrum seines bildnerischen Schaffens und er nutzt ihn als Chiffre, um die Vielgestalt seelischer Zustände in eine spielerische Erzählform zu bringen, deren Deutung offen bleibt für den Betrachter.

Damit der Besucher den Zeitsprung selber nachvollziehen kann, werden auch zwei der kleinen Ölbilder, die vor 27 Jahren im Gallustheater ausgestellt waren, noch einmal gezeigt.

Die Ausstellung ist geöffnet Mo. - Fr. von 11.00 bis 18.00 Uhr und zu den Theaterveranstaltungen bis Mitte April 2018


Kai Teichert Kai Teichert